Am 08.05.2019 hat der EuGH entschieden, dass die Berechnung der Entschädigungen für Entlassung und Wiedereingliederung, die einem Arbeitnehmer im Elternurlaub zu zahlen sind,  auf der Grundlage des Vollzeitentgelts zu erfolgen hat.

Nach Auffassung des EuGH führt eine nationale Regelung, die hiergegen verstoße, zu einer mittelbaren Diskriminierung aufgrund des Geschlechts.

 

Quellen: Pressemitteilung des EuGH Nr. 60/2019 v. 08.05.2019 und Juris das Rechtsportal

 

RH