Erfahrungen & Bewertungen zu Anwaltskanzlei Heinemann

Patient darf nach Auffassung des OLG Köln von Krankenversicherung auf vermuteten Behandlungsfehler des Arztes hingewiesen werden

Am 22.08.2018 hat das OLG Köln zu Az. 5 U 26/18 entschieden, dass eine private Krankenversicherung den Patienten auf einen vermuteten Behandlungsfehler des Arztes hinweisen darf. […]

By |2018-09-16T16:20:51+00:0016. Sep 2018|Kanzlei, Medizinrecht|Kommentare deaktiviert für Patient darf nach Auffassung des OLG Köln von Krankenversicherung auf vermuteten Behandlungsfehler des Arztes hingewiesen werden

SG Gießen zur Gewährung von Hilfe zur Pflege nach SGB XII bei stationärer Unterbringung in Pflegeheim

Am 14.08.2018 hat das SG Gießen zu Az. S 18 SO 65/16 entschieden, dass eine Sterbegeldversicherung im Einzelfall von der Verwertung ausgeschlossen sein kann, wenn deren Zweckbindung verbindlich festgelegt ist. […]

By |2018-09-14T08:44:48+00:0014. Sep 2018|Erbrecht, Familien- und Erbrecht, Familienrecht, Kanzlei, Medizinrecht|Kommentare deaktiviert für SG Gießen zur Gewährung von Hilfe zur Pflege nach SGB XII bei stationärer Unterbringung in Pflegeheim

Kündigung durch Kirche wegen Wiederheirat kann nach Auffassung des EuGH Diskriminierung sein

In einem Grundsatzurteil hat der EuGH am 11.09.2018 zu Az. C-68/17 zum kirchlichen Arbeitsrecht entschieden, dass die Kündigung eines katholischen Chefarztes durch ein katholisches Krankenhaus wegen erneuter Eheschließung nach Scheidung eine verbotene Diskriminierung wegen der Religion darstellen kann. […]

By |2018-09-11T23:16:50+00:0011. Sep 2018|Arbeitsrecht, Kanzlei|Kommentare deaktiviert für Kündigung durch Kirche wegen Wiederheirat kann nach Auffassung des EuGH Diskriminierung sein

EuGH zur Zuständigkeit der Sozialversicherung bei Entsendung von Arbeitnehmern

Am 06.09.2018 hat der EuGH zu Az. C-527/16 entschieden, dass ein entsandter Arbeitnehmer, der einen anderen entsandten Arbeitnehmer ablöst, unter das System der sozialen Sicherheit am Arbeitsort fällt; dies sei auch dann der Fall, wenn die beiden Arbeitnehmer nicht von demselben Arbeitgeber entsandt wurden. […]

By |2018-09-09T13:06:40+00:0009. Sep 2018|Arbeitsrecht, Kanzlei, Medizinrecht|Kommentare deaktiviert für EuGH zur Zuständigkeit der Sozialversicherung bei Entsendung von Arbeitnehmern

Bundesregierung hat Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Anpassung des Datenschutzrechts beschlossen

Am 04.09.2018 hat die Bundesregierung den Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Anpassung des Datenschutzrechts an die Verordnung (EU) 2016/679 und zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/680 – vom Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat vorgelegt – beschlossen. […]

By |2018-09-05T22:49:53+00:0005. Sep 2018|Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalrecht, Kanzlei, Medizinrecht|Kommentare deaktiviert für Bundesregierung hat Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Anpassung des Datenschutzrechts beschlossen

LArbG Berlin-Brandenburg hält fristlose Kündigung eines Busfahrers, der Kundengelder kassiert hat ohne Fahrscheine auszudrucken, für wirksam

Am 16.08.2018 hat das LArbG Berlin-Brandenburg zu Az. 10 Sa 469/18 entschieden, dass die fristlose Kündigung eines Busfahrers der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) wirksam erfolgt ist; ohne Fahrscheine auszudrucken hatte der Busfahrer auf einer für Touristen wichtigen Buslinie von auswärtigen Fahrgästen Geld entgegengenommen. […]

By |2018-08-24T08:16:22+00:0024. Aug 2018|Arbeitsrecht, Kanzlei|Kommentare deaktiviert für LArbG Berlin-Brandenburg hält fristlose Kündigung eines Busfahrers, der Kundengelder kassiert hat ohne Fahrscheine auszudrucken, für wirksam

LG Ravensburg zur Rückabwicklung eines wirksam widerrufenen Autokreditvertrages

Ein Verbraucher, der seinen Autokreditvertrag wegen fehlerhafter Widerrufsbelehrung wirksam widerrufen hat, erhält nach dem Urteil des LG Ravensburg vom 07.08.2018, Az. 2 O 259/17, sämtliche gezahlten Raten zurück und muss weder Wertersatz noch Nutzungsentschädigung für die gefahrenen Kilometerzahlen. […]

By |2018-08-19T16:13:44+00:0019. Aug 2018|Bank- und Kapitalrecht, Kanzlei|Kommentare deaktiviert für LG Ravensburg zur Rückabwicklung eines wirksam widerrufenen Autokreditvertrages

Änderung des Personenstandsgesetzes beabsichtigt: „divers“ soll als drittes Geschlecht ergänzt werden

Am 15.08.2018 hat das Bundeskabinett den Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Personenstandsgesetzes beschlossen. Danach sollen im Geburtenregister die Geschlechterangaben „männlich“ und „weiblich“ um „divers“ für intersexuelle Personen ergänzt werden. […]

By |2018-08-18T09:07:22+00:0018. Aug 2018|Familienrecht, Kanzlei|Kommentare deaktiviert für Änderung des Personenstandsgesetzes beabsichtigt: „divers“ soll als drittes Geschlecht ergänzt werden

Angestellter Notarzt, der woanders Notarztdienste als freier Mitarbeiter verrichtet, übt diese nach Ansicht des SG Stuttgart nicht als abhängig Beschäftigter aus.

Am 15.05.2018 hat das SG Stuttgart zu Az. S 5 R 2634/16 entschieden, dass ein Notarzt, der neben seiner Anstellung bei einer Klinik bei einer anderen Organisation als freier Mitarbeiter Notarztdienste verrichtet, diese Tätigkeit nicht als abhängig Beschäftigter ausübt. […]

By |2018-08-13T09:18:49+00:0013. Aug 2018|Arbeitsrecht, Kanzlei, Medizinrecht|Kommentare deaktiviert für Angestellter Notarzt, der woanders Notarztdienste als freier Mitarbeiter verrichtet, übt diese nach Ansicht des SG Stuttgart nicht als abhängig Beschäftigter aus.

Kontoinhaber haftet nach Ansicht des LG Kiel nicht für Überweisungen per Online-Banking, die er nicht autorisiert hat

Am 20.04.2018 hat das LG Kiel zu Az. 212 O 562/17 entschieden, dass dann, wenn Unbefugte die korrekte PIN zur Erteilung eines Zahlungsauftrages per Online-Banking eingesetzt haben, die Bank die Beweislast dafür trägt, dass der Kunde das Abhandenkommen der PIN zu vertreten habe. […]

By |2018-08-06T16:33:00+00:0006. Aug 2018|Bank- und Kapitalrecht, Kanzlei|Kommentare deaktiviert für Kontoinhaber haftet nach Ansicht des LG Kiel nicht für Überweisungen per Online-Banking, die er nicht autorisiert hat

Verrichtung von Notarztdiensten als freier Mitarbeiter ist nach Ansicht des SG Stuttgart keine abhängige Beschäftigung

Am 15.05.2018 hat das SG Stuttgart zu Az. S 5 R 2645/16 entschieden, dass ein Notarzt, der neben seiner Anstellung bei einer Klinik bei einer anderen Organisation, die Notärzte vermittelt, als freier Mitarbeiter Notarztdienste verrichtet, diese Tätigkeit nicht als abhängig Beschäftigter ausübt . […]

By |2018-08-04T21:18:34+00:0004. Aug 2018|Arbeitsrecht, Kanzlei, Medizinrecht|Kommentare deaktiviert für Verrichtung von Notarztdiensten als freier Mitarbeiter ist nach Ansicht des SG Stuttgart keine abhängige Beschäftigung

Pflegepersonal-Stärkungsgesetz von Bundesregierung als Entwurf beschlossen

Zur Stärkung des Pflegepersonals hat die Bundesregierung einen Gesetzentwurf beschlossen, wozu auch das „Sofortprogramm Pflege“ gehört. In der Alten- und Krankenpflege ist die Arbeitsbelastung für viele Beschäftigte in den letzten Jahren erheblich gestiegen. Folgen sind steigender Krankenstand und frühzeitiges Ausscheiden von Pflegekräften aus dem Beruf. Die Bundesregierung will mit einem „Sofortprogramm Pflege“ den Alltag der [...]

By |2018-08-01T23:55:20+00:0001. Aug 2018|Arbeitsrecht, Kanzlei, Medizinrecht|Kommentare deaktiviert für Pflegepersonal-Stärkungsgesetz von Bundesregierung als Entwurf beschlossen

Personenbezogene Daten von Anlageberatern dürfen nach Ansicht des VGH Kassel vom BaFin grundsätzlich gespeichert werden

Am 25.07.2018 hat der VGH Kassel entschieden, dass die bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gespeicherten Daten über Anlageberater bzw. Betriebsbeauftragte, wie etwa Name, Geburtsdatum und Geburtsort, nicht gelöscht werden müssen. […]

By |2018-07-30T07:51:59+00:0029. Jul 2018|Bank- und Kapitalrecht, Kanzlei|Kommentare deaktiviert für Personenbezogene Daten von Anlageberatern dürfen nach Ansicht des VGH Kassel vom BaFin grundsätzlich gespeichert werden

EUGH zur Berechnung der Verschuldungsquote von Kreditinstituten

Die Beschlüsse der EZB, mit denen sechs französischen Kreditinstituten das Recht versagt wurde, bestimmte Risikopositionen im Zusammenhang mit französischen Sparbüchern bei der Berechnung der Verschuldungsquote unberücksichtigt zu lassen, hat der EuGH für nichtig erklärt, da der EZB Rechtsfehler und offensichtliche Beurteilungsfehler unterlaufen sind. […]

By |2018-07-15T14:39:49+00:0015. Jul 2018|Bank- und Kapitalrecht, Kanzlei|Kommentare deaktiviert für EUGH zur Berechnung der Verschuldungsquote von Kreditinstituten

BGH bestätigt Urteil wegen Anlagebetruges mit Solaranlagen

Am 12.06.2018 hat der BGH unter Az. 3 StR 171/17 in dem Strafverfahren wegen bandenmäßigen Betruges im Zusammenhang mit der Veräußerung von Anteilen an Solarparks das vom LG Osnabrück verkündete Urteil bestätigt, mit dem die Haupttäter zu Gesamtfreiheitsstrafen von acht und zehn Jahren verurteilt wurden. […]

By |2018-07-11T17:23:44+00:0011. Jul 2018|Bank- und Kapitalrecht, Kanzlei|Kommentare deaktiviert für BGH bestätigt Urteil wegen Anlagebetruges mit Solaranlagen

Gebühr für vorzeitige Kreditrückzahlung nach Ansicht des LG München I und des LG Dortmund unzulässig

Am 15.05.2018 hat das LG München I zu Az. 35 O 13599/17 und am 23.01.2018 das LG Dortmund zu Az. 25 O 311/17 Preisklauseln der Münchener Hypothekenbank und der Kreissparkasse Steinfurt für unwirksam erklärt, nachdem der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) die Kreditinstitute verklagt hatte. Was ist passiert? Banken dürfen nach Auffassung des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (vzbv) kein [...]

By |2018-06-29T17:28:18+00:0028. Jun 2018|Bank- und Kapitalrecht, Kanzlei|Kommentare deaktiviert für Gebühr für vorzeitige Kreditrückzahlung nach Ansicht des LG München I und des LG Dortmund unzulässig

Ambulance unterliegt vor dem OVG Magdeburg im Streit um Vergabe von Rettungsdienstleistungen

Im Streit um die Vergabe von Rettungsdienstleistungen im Saalekreis hatten die seitens des Landkreises und des ASB gegen den Beschluss des VG Halle erhobenen Beschwerden vor dem OVG Magdeburg am 22.06.2018, Az. 3 M 262/18, Erfolg, sodass die Zuständigkeit des ASB für die Bereiche Günthersdorf und [...]

By |2018-06-25T16:36:46+00:0022. Jun 2018|Arbeitsrecht, Kanzlei, Medizinrecht|Kommentare deaktiviert für Ambulance unterliegt vor dem OVG Magdeburg im Streit um Vergabe von Rettungsdienstleistungen

BAG: Arbeitsvertragliche Ausschlussfrist bei Vergleichsverhandlungen gehemmt

Am 20.06.2018 hat das BAG zu Az. 5 AZR 262/17 entschieden, dass dann, wenn eine arbeitsvertragliche Ausschlussfristenregelung verlangt, dass ein Anspruch aus dem Arbeitsverhältnis zur Vermeidung seines Verfalles innerhalb einer bestimmten Frist gerichtlich geltend gemacht werden muss, die Ausschlussfrist in entsprechender Anwendung des § 203 [...]

By |2018-06-21T08:30:50+00:0021. Jun 2018|Arbeitsrecht, Kanzlei|Kommentare deaktiviert für BAG: Arbeitsvertragliche Ausschlussfrist bei Vergleichsverhandlungen gehemmt

BSG: Krankenhausbehandlung setzt bei Versicherten keine vertragsärztliche Einweisung voraus

Das BSG hat am 19.06.2018 zu Az. B 1 KR 26/17 R entschieden, dass der Vergütungsanspruch eines zugelassenen Krankenhauses gegen eine Krankenkasse für eine erforderliche und wirtschaftliche teilstationäre Behandlung ihres Versicherten setzt keine vertragsärztliche Einweisung in das Krankenhaus voraussetzt. Was ist passiert? Der bei der beklagten Krankenkasse Versicherte wurde bei der klagenden Krankenhausträgerin vom 16. [...]

By |2018-06-24T14:11:54+00:0020. Jun 2018|Kanzlei, Medizinrecht|Kommentare deaktiviert für BSG: Krankenhausbehandlung setzt bei Versicherten keine vertragsärztliche Einweisung voraus

FG Münster: Studium zum Sparkassenfachwirt kann zu Anspruch auf Kindergeld führen

Am 14.05.2018 hat das FG Münster zu Az. 13 K 1161/17 Kg entschieden, dass ein nach Abschluss einer Banklehre aufgenommenes Studium zum Sparkassenfachwirt, das nebenberuflich ausgeübt wird, Teil einer mehraktigen, zum Kindergeldbezug berechtigenden Berufsausbildung sein kann. […]

By |2018-06-24T17:35:52+00:0015. Jun 2018|Bank- und Kapitalrecht, Familienrecht, Kanzlei|Kommentare deaktiviert für FG Münster: Studium zum Sparkassenfachwirt kann zu Anspruch auf Kindergeld führen

Bundesregierung plant zur Verbesserung des Anlegerschutzes neue Prospekt-Vorschriften

Sachverständige haben Planungen der Bundesregierung zur Verbesserung des Anlegerschutzes in einer öffentlichen Anhörung des Finanzausschusses am 13.06.2018 zum Teil heftig kritisiert; die deutsche Kreditwirtschaft befürchtet  sogar eine „Entmündigung der Anleger“. […]

By |2018-06-15T00:38:24+00:0015. Jun 2018|Bank- und Kapitalrecht, Kanzlei|Kommentare deaktiviert für Bundesregierung plant zur Verbesserung des Anlegerschutzes neue Prospekt-Vorschriften

BGH: Preisklauseln einer Bank für „Zinscap-Prämie“ bzw. Zinssicherungsgebühr unwirksam

Am 08.05.2018 hat der BGH zu Az. XI ZR 790/16 die von einer Bank verwendeten Vertragsklauseln für eine "Zinscap-Prämie" bei Darlehen mit einem variablen Zinssatz für unwirksam erklärt. Was ist passiert? Mit der Unterlassungsklage nach § 1 UKlaG wendet sich der Kläger, ein Verbraucherschutzverein, gegen folgende Klauseln, mit denen die beklagte Bank in Darlehensverträgen mit [...]

By |2018-06-06T09:02:20+00:0006. Jun 2018|Bank- und Kapitalrecht, Kanzlei|Kommentare deaktiviert für BGH: Preisklauseln einer Bank für „Zinscap-Prämie“ bzw. Zinssicherungsgebühr unwirksam

EUGH zur gerichtlichen Zuständigkeit für Recht auf Umgang mit Enkelkind

Am 31.05.2018 hat der EuGH zu Az. C-335/17 entschieden, dass der Begriff „Umgangsrecht“ das Umgangsrecht der Großeltern mit ihren Enkelkindern umfasst und das Gericht am Ort des gewöhnlichen Aufenthalts des Kindes über das Umgangsrecht entscheiden muss. […]

By |2018-06-02T23:59:10+00:0002. Jun 2018|Familienrecht, Kanzlei|Kommentare deaktiviert für EUGH zur gerichtlichen Zuständigkeit für Recht auf Umgang mit Enkelkind

OLG Frankfurt: Anzahl der im Inland beschäftigten Arbeitnehmer entscheidet darüber, ob ein Aufsichtsrat dem Mitbestimmungsgesetz unterfällt.

Am 25.05.2018 hat das OLG Frankfurt zu Az. 21 W 32/18 entschieden, dass allein die Anzahl der im Inland beschäftigten Arbeitnehmer darüber entscheidet, ob ein Aufsichtsrat dem Mitbestimmungsgesetz unterfällt. […]

By |2018-06-01T16:52:18+00:0031. Mai 2018|Arbeitsrecht, Kanzlei|Kommentare deaktiviert für OLG Frankfurt: Anzahl der im Inland beschäftigten Arbeitnehmer entscheidet darüber, ob ein Aufsichtsrat dem Mitbestimmungsgesetz unterfällt.

BAG: Einzelvertragliche Sonderregelung abweichend von den Arbeitsvertragsrichtlinien der Diakonie möglich

Am 24.05.2018 hat das BAG zu Az. 6 AZR 308/17 entschieden, dass ein kirchlicher Arbeitgeber in den durch das staatliche Arbeitsrecht gesetzten Grenzen wirksam Arbeitsverträge abschließen kann, welche keine oder nur eine eingeschränkte Bezugnahme auf kirchliche Arbeitsvertragsregelungen vorsehen. […]

By |2018-05-24T23:44:58+00:0024. Mai 2018|Arbeitsrecht, Kanzlei|Kommentare deaktiviert für BAG: Einzelvertragliche Sonderregelung abweichend von den Arbeitsvertragsrichtlinien der Diakonie möglich

SG Mainz: Gesetzliche Krankenkasse muss die Kosten einer Sterilisation nicht übernehmen

Am 04.05.2018 hat das SG Mainz zu Az. S 16 KR 113/16 entschieden, dass eine gesetzliche Krankenkasse die Kosten für die Sterilisation einer fünffachen Mutter auch dann nicht übernehmen muss, wenn es medizinisch sinnvoll ist, weitere Schwangerschaften zu verhindern. […]

By |2018-06-25T08:25:36+00:0017. Mai 2018|Familienrecht, Kanzlei, Medizinrecht|Kommentare deaktiviert für SG Mainz: Gesetzliche Krankenkasse muss die Kosten einer Sterilisation nicht übernehmen
Anwaltskanzlei Heinemann hat 4,92 von 5 Sternen | 54 Bewertungen auf ProvenExpert.com